Monats-Archive: Januar 2012

ZwischenZeiten 3

so, als näherte man sich auf diesem steinigen Wege einem, der die Zeit dachte, ohne dass es für ihn jemals zweifelhaft gewesen ist – zu keinem Zeitpunkt, der sich aus seiner Arbeit herauslesen ließe –, wo die Zeit bleibt. Nämlich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rotes Buch, Schrieb, Unglückliches Bewusstsein | Hinterlasse einen Kommentar

ZwischenZeiten 2

Er sah in den stumpfen Spiegel, wie immer dienstags und donnerstags, vor dem Colloquium. Triefig die Augen und rotfleckig das verquollene Gesicht, unausgeschlafen. Denkend an damals, wie schön war es, zu dritt durch die Gassen und zwischen den Hügeln spazierend, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rotes Buch, Schrieb, Unglückliches Bewusstsein | Hinterlasse einen Kommentar

ZwischenZeiten 1

Natürlich, auch ich ging durchs Gebirg (der Zeit), um die Zeit zu vergessen und hinter mir zu lassen. Welche eine Utopie, dieser Nirgendort in meinem Rücken oder vielmehr häufte er sich klammheimlich auf ihm an, jetzt und für alle Zeit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Schrieb, Spuren, Unglückliches Bewusstsein | Hinterlasse einen Kommentar