Monats-Archive: Juni 2010

Erste Dinge

Geradezu schockierend ist die Aktualität, wenn Nietzsche über die Bedingungen und Nöte des nachmetaphysischen Zeitalters schreibt. Also über den Triumph der exakten Wissenschaft, des Denkens von Dynamik über das Substanzdenken, das Problem der Motivation ohne das spezifische Zeitgefühl metaphysischer Weltbilder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rotes Buch, Spuren, Unglückliches Bewusstsein | Hinterlasse einen Kommentar

Srdce, láska, smrt

Auf eigentümliche Weise passt “Tristan und Isolde” in das neobarocke Innere der Prager Staatsoper. Die Inszenierung Marcelo Lombarderos versucht einen Spagat zwischen statischer Nichtinszenierung und atmosphärischer Bebilderung; das Ergebnis wirkt verstaubt und so, als wäre es schon seit Jahren auf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Musik, Prag | Hinterlasse einen Kommentar