Kategorie-Archve: Lektüren

„Diese drei Inseln liegen wie feen- und sagenhafte in dem Schleiermeer der Vergangenheit, wie Urerinnerungen eines Volkes.“

Stifter, der hier spricht, erinnert sich an den Beginn seiner eigenen, frühkindlichen Erinnerung. Er setzt also den Horizont der Möglichkeit, sich selbst, d. h. sein Leben, zu verstehen. Seine Motivation, die er dem Leser, aber das ist er selbst, dabei … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lektüren, Rotes Buch, Spuren, Unglückliches Bewusstsein | Hinterlasse einen Kommentar

Mitropa 2

Sehr schön, wie Houellebecq in “La carte et le territoire” den Niedergang der Flugreise vom exklusivsten und fortschrittlichsten Verkehrsmittel hin zur Massenabfertiung im Billigflieger beschreibt. Das Prähistorische von Flughäfen, die in den 60ern und 70ern entworfen wurden. Hierzu gehört auch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lektüren, Reise reise | Hinterlasse einen Kommentar

California Dreaming

“Im Bett, aber auf den Satteltaschen geschlafen, in einem engen, überplünderten Zimmer, in dem ein großes Damenbild, eine Photographie aus Flauberts Tagen, hing – von noch sehr dichter erotischer Substanz. Vorm Einschlafen leuchtete ich aus dem Bett die enggeschnürte Schönheit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lektüren, Unglückliches Bewusstsein | Hinterlasse einen Kommentar

Mitropa

“Am Umgang der Menschen miteinander in den Zügen, vor allem aber an der Bedienung im Speisewagen oder in den Hotels wird die Umschichtung deutlich, die unaufhaltsam die Unterschiede löscht. Besonders spürbar wird das, wenn man aus Frankreich kommt” “Unter den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lektüren, Unglückliches Bewusstsein | Hinterlasse einen Kommentar

Stresstest

Nichts mehr lesen, hören, sehen wollen, das mit dem Attribut “angenehm entspannt” versehen wird.

Veröffentlicht unter Lektüren | Hinterlasse einen Kommentar

Steinzeit

“Wenn ich das Licht auslösche, beglückt mich der Gedanke, daß ich nun acht, neun Stunden einsam bin. Ich suche die Einsamkeit wie eine Höhle auf. Ich habe es auch gern, wenn ich hin und wieder aufwache, um mich ihrer zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lektüren, Unglückliches Bewusstsein | Hinterlasse einen Kommentar

Religionsgemeinschaft

Literarische Halbgötter und Götter. Es gibt die wichtigen und die bedeutenden Schriftsteller in einem Leseleben. Sie unterscheiden sich durch einen gewissen Grad der Unberührbarkeit, den sie nicht verlieren, gleich wie lange man sich mit ihnen beschäftigt. Immer bleiben sie neu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lektüren, Rotes Buch, Schrieb, Spuren | Hinterlasse einen Kommentar

Der Philosoph der Üppigkeit

“Ein Gärtchen, Feigen, kleine Käse und dazu drei oder vier gute Freunde, – das war die Üppigkeit Epikurs.” (Nietzsche: Menschliches, Allzumenschliches)

Veröffentlicht unter Basis, Lektüren, Spuren, Unglückliches Bewusstsein | Hinterlasse einen Kommentar

Botho Strauß: Vom Aufenthalt

In die Unheimlichkeit eines unvertrauten Zwiegesprächs eintauchend, hinterlässt Strauß’ neues Buch ein Gefühl wie der Blick in einen alten, stumpfen Spiegel. Wenn man sich als Schatten in den Aufzeichnungen eines alten Mannes wiederfindet, ist man dann noch zu früh oder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lektüren, Spuren, Unglückliches Bewusstsein | Hinterlasse einen Kommentar

Simultanität und Spontanität

Es ist alles schon gesagt, selbst dieses hier, das Klischee ist bitterste Wirklichkeit. Mittlerweile ist schon eine Kundenrezension bei Amazon in der Lage, den Ansatz zu einem Ideengebäude, einem Themenkomplex oder sogar einfach nur einer Sentenz im Keim zu ersticken. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lektüren | Hinterlasse einen Kommentar